Gesundheitsuntersuchung "Check Up 35"


Ab 35 haben Männer und Frauen alle zwei Jahre Anspruch auf eine Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Zuckerkrankheit (Diabetes mellitus) und Nierenerkrankungen. Nutzen Sie dieses Angebot der Gesetzlichen Krankenkasse regelmäßig: Frühzeitig erkannt, können die meisten Risikofaktoren dieser lebensverändernden Krankheiten durch bestimmte Verhaltensregeln ausgeräumt, bleibende Funktionsstörungen verhindert oder bereits bestehende, unbemerkte Erkrankungen so früh wie möglich behandelt werden.

Je rechtzeitiger die Therapie beginnt, desto größer sind die Heilungschancen. Und desto umfassender ist es möglich, die oft lebenslangen Einschränkungen zu verhindern oder zumindest zu mildern.

Der Check-Up 35 beginnt mit einem ausführlichen Gespräch, der so genannten Anamnese, damit der Arzt Ihre Vorerkrankungen, Krankheiten in der Familie und Ihren Impfstatus erfährt. Auch kleinere Beschwerden, die Sie vielleicht schon längere Zeit haben, ohne ihnen Beachtung zu schenken, sollten jetzt auf den Tisch.

Danach geht es nicht nur "an Herz und Nieren", sondern:
Die vollständige körperliche Untersuchung von Herz, Lunge, Kopf, Hals, Bauch, Wirbelsäule, Bewegungsapparat, Nervensystem und Sinnesorganen soll abweichende Werte oder krankhafte Befunde feststellen.
Die Blutanalyse gibt Aufschluss über Cholesterin- und Blutzuckerwert. Anhand dieser Daten kann ansatzweise beurteilt werden, ob z.B. ein Risiko für eine spätere Zuckerkrankheit besteht.
Der Blutdruck kann zusammen mit dem Cholesterinwert Hinweise auf Herz-Kreislauf-Erkrankungen wie Arteriosklerose (Gefäßverkalkung) oder die Gefahr eines Herzinfarktes, die Urinuntersuchung über Nieren- und Blasenerkrankungen geben. Manchmal lässt sich auch eine ohne Symptome einhergehender, bereits bestehender Diabetes mellitus auf dem Teststreifen der Urinprobe ablesen.

Anhand dieser Ergebnisse wird ein individuelles Risikoprofil erstellt, und es erfolgt eine Beratung über grundlegende Regeln der gesunden Lebensführung sowie über eventuelle spezielle Verhaltensweisen. Sollte der Check-Up 35 einen Verdacht oder die Diagnose einer Krankheit ergeben, werden weitere Untersuchungen oder die entsprechende Behandlung entweder direkt hier in der Praxis durchgeführt oder/und unter Hinzuziehung von Spezialisten veranlasst.